Informationen zum nächsten Wurf


Welpen

Die Entwicklung des Welpen beim Züchter

Unsere Welpen erblicken in unserem Wurfraum im Haus das Licht der Welt. Bereits vor der Geburt wird unsere Mutter-Hündin auf diesen Raum und die Wurfkiste konditioniert.

In diesem Wurfraum verbringen die Welpen je nach Jahreszeit und Entwicklungszustand die ersten 4 bis 5 Lebenswochen. Das Gewicht und seine Entwicklung und alle notwendigen Behandlungen und Fortschritte (Zeitpunkt der Augenöffnung, Beginn der Zufütterung, Wurmkuren, eventuelle Medikamentionen, Verhaltensäußerungen) werden erfasst und dokumentiert. In diesen ersten Lebenswochen werden die Mutter und die Welpen rund um die Uhr überwacht. Die physische Präsenz der Familienmitglieder ist sorgfältig geplant und garantiert.

Danach ziehen Mutter und Welpen in das geräumige Hundehaus in Hof und Garten. Im Verlauf der ersten 8 Lebenswochen wird die Gewichtsentwicklung täglich kontrolliert. Die notwendige Sozialisierung der Welpen erfolgt vom ersten Lebenstag an und wird kontinuierlich erweitert.

Nach der vollendeten 8. Lebenswoche können die Welpen in ihr neues Zuhause abgegeben werden. Wir behalten sie allerdings gern ein wenig länger. Bei Abgabe sind die Welpen mehrfach entwurmt, geimpft, tätowiert- ab 2011 geschippt.

Zum Verständnis der folgenden Gewichtsangaben unserer bisherigen Würfe in den ersten 8 Lebenswochen (LeWo) einige Bemerkungen zum Wachstum.

Allgemein lässt sich Wachstum als Zunahme von Größe und Gewicht charakterisieren. In mathematischen Betrachtungen hat sich die asymptotische Wachstumsfunktion nach „Brody“ (1945) durchgesetzt.

Jedes Lebewesen durchläuft bis zum Erreichen des ausgewachsenen (adulten) Stadiums eine Phase des Wachstums. Die Endgröße ist genetisch fixiert und wird vor allen Dingen in der Intensität (Wachstumsrate) von Umwelteinflüssen (z. B. Haltung, Fütterung) beeinflusst.

Umfangreiche Untersuchungen zur Wachstumsintensität im Zusammenhang mit der späteren Lebensleistung an landwirtschaftlichen Nutztieren belegen diesen Zusammenhang. Vereinfacht ausgedrückt, können gravierende Fehler in der Güte der Aufzucht später nicht mehr aufgeholt werden. Die Aufzucht legt den Grundstein für das weitere Leben, für Gesundheit und Leistungsbereitschaft.

In der Aufzucht geht es nicht um ein Maximum an Gewichtsentwicklung und Größenzunahme, sondern um ein Optimum. Optimum heißt aber auch nicht hochhungern, denn gerade der Irish Wolfhound braucht eine angemessene Ernährung (Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate, Mengen und Spurenelemente, Vitamine). Entscheidend für die Aufzucht ist nicht nur die Zeit beim Züchter, sondern vor allem die Jugendphase ( das 1. Lebensjahr) beim Besitzer. Das regelmäßige Vorstellen des Junghundes beim Züchter ist deshalb empfehlenswert.

Tabelle 1: Die ersten 8 Lebenswochen
Wurf Anzahl
Welpen
Hündinnen
x Gewicht / kg
Rüden
x Gewicht / kg
beide Geschlechter
x Gewicht / kg
A 8 11,3 11,6 11,4
B 9 10,2 10,2 10,2
C 5 11,8 12,8 12,2
D 6 10,1 11,1 10,5
E 7 10,6 11,2 10,7

Gewichtszunahmen sind der wesentliche Anhaltspunkt für das Gedeihen des Wurfes. In den ersten 7-10 Tagen sollten die Welpen ihr Geburtsgewicht verdoppeln. 8-Wochengewichte zwischen 10 und 12 kg, natürlich in Abhängigkeit von der Wurfgröße, scheinen uns ein Indiz einer hohen Aufzuchtqualität. Kleine Würfe sollten im Bereich von 12 kg und große Würfe im Bereich von 10 kg Gewicht liegen. Somit ist auch ein wenig Reserve für Perioden von Stagnation in der weiteren Entwicklung gegeben. Unsere Zukäufe lagen alle in diesen beschriebenen Bereichen.

Besondere Aufmerksamkeit verdient auch die Gesundheitsüberwachung der Mutterhündin. Das beginnt bei der Beobachtung der voranschreitenden Trächtigkeit, der Überwachung des Geburtsvorganges, der Kontrolle des Puerperiums und der steten Zuneigung des geliebten Menschen. In dieser Zeit ist vieles erlaubt, was ansonsten tabu ist. Das gilt insbesondere bei Erstlingshündinnen.

Die weitere Entwicklung des Welpen/Junghundes beim neuen Besitzer

Ein guter Platz in einer neuen Familie ist für uns das Wichtigste. Interessenten sollten rechtzeitig Kontakt zu uns aufnehmen, uns besuchen auch wenn wir keine Welpen haben, denn Welpenkauf ist eine Vertrauenssache die auf Gegenseitigkeit beruht.

Ein weiterführender Kontakt mit den neuen Besitzern ist ausdrücklich erwünscht und für Fragen und zur Beratung stehen wir zur Verfügung.


Welpen geboren (August 2017) (20.08.2017)

Wir haben Welpen Nettl`s Giants Irmchen und Dahmrak`s Hope the best.

Die Welpen wurden am 08.08.2017 geboren. Sollten Sie Interesse haben, rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail.


Kontakt

Nettl`s Giants
Irish Wolfhoundzwinger
DWZRV-, VDH- und FCI geschützt

Zerpenschleuser Chaussee 5
16348 Wandlitz/OT Zerpenschleuse


Züchter im VDH:

VDH-Plakette 2017



nach oben